- Anzeige -

Immobiliendarlehen
 

Ihre Schwierigkeit ist Immobiliendarlehen? Keine Angst, mit unseren Hinweisen klappt es.

Sie beabsichtigen, einen Kredit aufzunehmen, um z.B notwendige Reparaturen oder größere Anschaffungen wie zum Beispiel Urlaubsreise, Handy oder Auto zu finanzieren? Sie haben aber nur ein geringes oder unregelmäßiges Einkommen bzw. beziehen Arbeitslosengeld oder eine Ausbildungsvergütung. Darüber hinaus steht es mit Ihrer Bonität nicht zum Besten? Eventuell haben Sie auch einen negativen Schufa-Eintrag?

Dann wäre es gut, diesen Beitrag von Anfang bis Ende durchzulesen. Die nachstehenden nützlichen Tipps helfen Ihnen dabei, verhältnismäßig einfach zu günstigen Krediten zu gelangen sowie in keine teuren Kreditfallen zu Immobiliendarlehen stolpern.

Eine Zusammenfassung aller Inhalte auf unserem Blog lesen Sie in dem Inhaltsverzeichnis

Ein Darlehen für Immobiliendarlehen bekommen – auch bei schlechter Bonität oder negativer Schufa

Es ist ohne Zweifel jedem schon einmal passiert – ein finanzieller Engpass ist eingetreten und einige Dinge müssen umgehend bezahlt werden. Der Freundeskreis oder die Verwandtschaft hilft in so einem Fall im Allgemeinen gerne aus. Nicht immer ist es jedoch möglich, um eine bestimmte Summe Geld für „Immobiliendarlehen“ bei Verwandten oder Freunden anzufragen. Und eine Anfrage bei der Bank um einen Kredit erübrigt sich allein wegen eines Schufa-Eintrags oder mangelhafter Bonität. Das heißt aber nicht, dass Sie jetzt Ihre Finanzierungswünsche begraben müssen. Es gibt eine Menge Optionen, mit denen ein Kreditnehmer auch ein Darlehen mit miserabler Bonität und ohne eine Schufa-Auskunft bekommen kann. Ernst zu nehmende Kreditvermittler, die eng mit ausländischen Geldinstituten kooperieren, haben sich sogar auf die Vermittlung von Krediten für Kunden mit schlechter Bonität oder einer negativen Schufa spezialisiert.

Lesenswert ist auch Immobilienkredit Ohne Eigenkapital und Kredit Immobilien
 

Wie professionelle Vermittler arbeiten

Der Vermittler wird Sie vorrangig darin unterstützen, ein auf Sie zugeschnittenes Darlehen bei einer ausländischen oder deutschen Bank zu erhalten. Die Tätigkeit erstreckt sich jedoch nicht nur auf die reine Vermittlung. Vereinzelt umfasst sie überdies auch eine eingehende Schuldenberatung. Ein professioneller Kreditvermittler wird Sie in Bezug auf das Finanzierungsangebot beraten, Ihnen die Vor- und Nachteile aufzeigen und Sie bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag unterstützen.

Zur Kreditanfrage »
 

Vor- und Nachteile bei der Vermittlung

Vorteile:

  • Ausführliche Beratung vor der Stellung des Antrags
  • Hilfe bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen
  • Verbindungen zu weniger bekannten Kreditinstituten und Banken
  • Argumentationshilfe bei hoher Finanzierungssumme oder schwierigen persönlichen Umständen
  • Gute Optionen auf günstige Darlehenszinsen
  • Beschaffung von Darlehen auch bei schlechter Bonität

Nachteile:

  • Mögliche Gebühren für die Darlehensbeschaffung
  • Unseriöse Angebote sind nicht immer gleich zu erkennen
  • Gefahr der Beschaffung zu teurer Kredite

Weil zahlreiche Vermittler gute Geschäftsverbindungen zu kleinen Geldinstituten besitzen, besteht eine große Wahrscheinlichkeit der Aushandlung günstiger Konditionen für Immobiliendarlehen. Dabei ist es ohne weiteres möglich, auch bei schwierigen Gegebenheiten zu verhandeln. Bei kleinen Banken findet die Prüfung der Bonität eines Antragstellers größtenteils manuell statt, sodass der Vermittler beispielsweise einen ungünstigen Eintrag in der Schufa glaubhaft erklären kann. In Folge dessen fällt so ein Eintrag bei der Bonitätsüberprüfung nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der ein solcher Prozess größtenteils automatisiert abläuft. Bei normalen Banken ist, im Gegensatz dazu, ein Kreditantrag zu Immobiliendarlehen im Regelfall von Beginn an aussichtslos.

Kreditvermittler, welche ihre Dienstleistungen über das Internet anbieten, gibt es wie Sand am Meer. Die bekanntesten von ihnen sind Bon-Kredit und Maxda. Auf ihrem Spezialgebiet besitzen beide eine jahrelange Erfahrung. Überdies gelten sie im Prinzip als vertrauenswürdig und seriös. Der große Vorteil ist, dass weder bei Bon-Kredit noch bei Maxda für die Vermittlung Provisionen oder Gebühren anfallen. Diese beiden Kreditvermittler haben sich speziell auf Themen wie Immobiliendarlehen fokussiert.

Zur Kreditanfrage »

 

So lassen sich seriöse von unseriösen Kreditvermittlern unterscheiden

Wenn es um Immobiliendarlehen geht, wird ein seriöser Vermittler stets in Ihrem Interesse handeln. Der Vermittler verlangt von Ihnen auch keine Provision, da er diese von der Bank erhält.

Einen seriösen Kreditvermittler erkennen Sie an folgenden Faktoren:

  • Wenn man anruft, ist auch tatsächlich jemand zu erreichen, welcher einen seriösen Eindruck erweckt
  • Sie bekommen konkrete Auskünfte zu Kreditsumme, Sollzinsen, Effektivzinsen und Laufzeiten
  • Sie zahlen keine Provision für die Vermittlung einer Finanzierung
  • Der Vermittler hat eine Internetseite einschließlich Kontaktmöglichkeit, Impressum und Anschriftt

Die Merkmale eines unseriösen Vermittlers

  • Kostenerhebung schon für die Beratung und unabhängig vom Zustandekommen des Vertrags
  • Der Kredit wird Ihnen schon vorab zu hundert Prozent zugesagt
  • Versand der Unterlagen per Nachnahme
  • Vorschlag einer Finanzsanierung
  • Unaufgeforderter Hausbesuch
  • Die Finanzierung ist abhängig vom Abschluss einer Restschuldversicherung
  • Berechnung von Nebenkosten oder Spesen
  • Nur wenn Sie einen Vermittlungsvertrag unterschreiben, wird der Vermittler tätig

Die Vorteile von ausländischen Kreditinstituten bei Immobiliendarlehen

Immer mehr Personen nehmen Kredite ausländischer Geldinstitute in Anspruch, weil sie eine große Reise vorhaben, sich eine Existenz aufbauen möchten oder einfach ein neues Auto benötigen. Das Internet wird zunehmend bei den Verbrauchern beliebter, um bei ausländischen Banken einen Kredit aufzunehmen, wodurch das heimische Geldinstitut diesbezüglich immer weniger in Anspruch genommen wird. Was für ein Geldinstitut im Ausland spricht, sind die bedeutend einfacheren Richtlinien für die Kreditvergabe im Vergleich zu Deutschland. Bei Immobiliendarlehen fallen aus dem Grund ein negativer Eintrag in der Schufa respektive eine schlechte Bonität nicht so sehr ins Gewicht. Generell werden solche online Darlehen von Schweizer Banken vergeben. Insbesondere für Verbraucher, die von deutschen Banken abgelehnt wurden, jedoch schnell eine Geldspritze benötigen, könnte diese Tatsache besonders interessant sein. Beispielsweise gehören dazu Arbeitnehmer in der Probezeit, Selbstständige, Studenten, Arbeitslose, Auszubildende oder Rentner. Insbesondere diese Personen haben es in Bezug auf Immobiliendarlehen ziemlich schwer, ein Darlehen zu bekommen.

Zur Kreditanfrage »

 

Wieso ein Schweizer Kredit eine gute Option ist

Es ist oft schwierig für eine Privatperson, welche sich in einer prekären finanziellen Situation befindet, ein Darlehen zu bekommen. Eine Finanzierung wird wegen Schulden oder schlechter Bonität bedeutend erschwert. Ein Schweizer Kredit kann in solchen Fällen eine echte Option sein. Damit ist ein Kredit gemeint, der von einem Schweizer Geldinstitut gewährt wird. Schufa-Abfragen werden von solchen Banken generell nicht vorgenommen, was es erheblich leichter macht, das Darlehen zu bekommen. Was das Thema Immobiliendarlehen angeht, ist dies ein riesiger Vorteil.

Einen Kredit ohne Kreditwürdigkeitsprüfung sowie diverse Einkommensnachweise und Sicherheiten zu erhalten, ist logischerweise auch bei Schweizer Instituten nicht möglich. Haben Sie jedoch eine prinzipiell positive Bonität und ist ein Eintrag in der Schufa Ihre einzige Sorge bei der Finanzierung, stellt der Schweizer Kredit eine echte Alternative für Immobiliendarlehen dar.

Welche Punkte sind in Bezug auf Immobiliendarlehen zu berücksichtigen?

Wichtig ist in erster Linie. dass die Rückzahlung des Darlehns in möglichst kleinen monatlichen Raten erfolgen kann. Es ist für Sie erheblich einfacher, wenn von Ihrem Einkommen noch ausreichend Geld für andere wichtigen Dinge übrigbleibt. Günstige Zinsen sowie gute Konditionen sind das A und O einer guten Finanzierung. Etliche Kunden wünschen sich eine möglichst große Flexibilität ihres Darlehens. Dazu zählen Sonderrückzahlungen ohne zusätzliche Kosten beziehungsweise die Möglichkeit, für einen Monat mit der Rückzahlung aussetzen zu können. Eine tragfähige Finanzierung zum Thema Immobiliendarlehen müsste dies alles beinhalten.

Es gibt jedoch einige Punkte, die Sie beachten sollten, damit Ihrem Kredit als Arbeitnehmer, Auszubildender, Arbeitsloser, Selbstständiger, Student oder Rentner nichts im Wege steht:

1. Die Darlehenssumme möglichst niedrig ansetzen

Im Prinzip gilt: Die benötigten Mittel müssen bei der Planung mit Blick auf das Thema Immobiliendarlehen möglichst genau überschlagen werden. Machen Sie zuvor eine Aufstellung der gesamten Ausgaben, dann sind Sie immer auf der sicheren Seite und erleben nachträglich keine unangenehme Überraschung. Dabei ein kleines finanzielles Polster zu berücksichtigen wäre ohne Zweifel klug – ein zu großer Puffer führt jedoch zu überflüssig hohen Verbindlichkeiten. Die Höhe des Kredits sollten Sie deshalb so gering wie möglich halten. Die bessere Lösung ist, einen Ausgleich des zu knapp bemessenen Bedarfs an Geldmittel mittels einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung zu schaffen.

2. Einen Finanzierungsplan aufstellen und strukturieren

Wer einen Kredit braucht, sollte seine finanzielle Lage realistisch beurteilen sowie die eigenen Einnahmen und Ausgaben genau im Blick behalten – auch beim Thema Immobiliendarlehen. Alle Aufwendungen jede Woche präzise aufzuzeichnen, ist z.B. eine vorzüglich Hilfe: Wofür wird pro Tag wie viel Geld ausgegeben? Dabei sollte de facto jede einzelne Ausgabe, die getätigt wurde, berücksichtigt werden, um wirklich alle Beträge festzuhalten. So eine Aufstellung hilft zum einen, die optimale Darlehensrate richtig einzuschätzen und andererseits kann man damit ausgezeichnet beurteilen, wo eventuell noch Sparpotential besteht.

3. Wert legen auf Sorgfalt und Genauigkeit

Bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, sorgfältig, genau und ehrlich zu sein – namentlich beim Thema Immobiliendarlehen, bei allen Angaben zur Ihrer finanziellen Situation und Bonität korrekt, ehrlich und sorgfältig. Nehmen Sie sich die Zeit, alle gewünschten Nachweise und Unterlagen gewissenhaft zusammenzustellen Nachweise und Unterlagen gewissenhaft zusammen. Allein so lässt sich ein exaktes und seriöses Bild Ihrer Finanzen zeichnen, was sich durchaus positiv auf die Chancen für einen Sofortkredit oder Eilkredit auswirkt.

Fazit zu Immobiliendarlehen

Ihrem Wunsch nach Immobiliendarlehen sollte im Grunde nichts mehr im Wege stehen, falls Sie die genannten Hinweise und Tipps beachten und sich als ein zuverlässiger Vertragspartner präsentieren.

Zur Kreditanfrage »

 

Leserstimmen

[wpexitpage]